Muss ein Tamada heutzutage unbedingt auch russisch sprechen?

Добрый день, дорогие дамы и господа! Mit diesen oder anderen Worten beginnen viele der russisch-deutschen Hochzeiten, zumeist und auch vor allem traditionell geführt durch eine Tamada oder auch modern als Hochzeitsmoderator bezeichnet.

Während die Tradition einer moderatorischen Führung der Hochzeitsfeier noch immer gewahrt wird und auf russischen Feiern unumgänglich zu sein scheint (das zu Recht), verändert sich mit den Jahren die anwesende Gesellschaft jedoch immer weiter. 

Während die Hochzeiten noch vor Jahren durch die Tamada und der dazugehörigen Musikband geführt und der Rahmen der Feierlichkeit eher traditionell gehalten wurde, ist der Aufbau und die Durchführung von Hochzeiten bis heute zu einem oftmals schon vergleichbarem Eventcharakter herangewachsen.

Immer mehr Brautpaare sind auf der Suche nach der passenden Tamada, der Hochzeitsband oder dem DJ auf der Suche nach einer professionellen Begleitung für den Abend. Um diese Anfrage abzudecken haben sich in den vergangenen Jahren auch immer mehr Hochzeitsmoderatoren ohne russische Wurzeln in der Branche etabliert und verfügen neben der notwenigen Erfahrung mittlerweile auch über eine Vielzahl an positiven Rückmeldungen von Brautpaaren und vor allem auch anwesender Hochzeitsgäste. Genau an dieser Stelle möchten wir den Umschwung in Bezug auf die Frage des Artikels schaffen.

bester Tamada Hochzeitsmoderator von stasevents der beste tamada deutsch-russisch
Tobi - einer der meist gebuchten Hochzeitsmoderatoren mit deutscher Muttersprache

Ebenso wie es in den vergangenen Jahren einen Wandel in der Führung einer Hochzeitsgesellschaft und dem allgemeinem Ablauf gegeben hat, so hat sich in der gleichen Zeit auch die Struktur der Gesellschaft und der Brautpaare selbst stark verändert. Viele Brautpaare die heute auf der Suche nach einer Musikband für eine deutsch-russische Hochzeit sind, haben zumindest von der einen Seite Wurzeln, die eine Suche nach der passenden Tamada begründen, allerdings sind diese in den meisten Fällen bereits in frühen Jahren nach Deutschland umgesiedelt oder sogar hier geboren worden. Das bedeutet, dass eigentlich mindestens 95% der Gäste deutsch sprechen und verstehen, aber umgekehrt nur vielleicht 40 - 70% russisch. Es macht also Sinn, die Hochzeit auf einer Hauptsprache, in diesem Fall Deutsch, zu führen.

 

Auf Feiern mit dem angesprochenen Charakter und den damit verbundenen multikulturellen Einflüssen der hier lebenden Gesellschaft ist bereits für eine Vielzahl der Gäste der Gedanke einer Hochzeitsmoderation ein schwer zu begreifender Faktor im Vorfeld einer Hochzeit. Aufgrund dessen, dass eine Hochzeitsfeier im besten Fall dazu genutzt werden kann/ sollte, um verschiedene Freundesgruppen und/ oder Familienkreise miteinander zu verbinden, wäre eine Moderation die nur auf gebrochenem Deutsch oder gar wechselnd mit russischer Sprach für eine Vielzahl der Gäste eher als Anstrengung entgegen der gewünschten Auflockerung wahrzunehmen. Viele Paare fragen uns an, ob wir eine 50 / 50 Moderation machen können. Also 50% auf deutsch und 50% auf russisch. Können wir rein theoretisch schon, aber wir empfehlen es jedem Paar, nicht zu tun. Warum fragt ihr euch? Das ist einfach zu erklären, denn wenn der Tamada dauerhaft zwischen den Sprachen wechselt, geht nicht nur irgendwann die Konzentration der Gäste flöten, sondern die ganze Stimmung geht verloren. All die Spannung die man durch die Redegewandtheit aufbauen kann, der ganze Redefluss und der Humor, entfallen. Stellt euch das nur mal vor, der Hochzeitsmoderator versucht etwas Humor durch einen kleinen Witz mit einzubauen, der gerade zu einer Situation beispielsweise bei der Brautschuhversteigerung passt. Bevor er ihn aber komplett darbieten kann, muss er zwischen den Sprachen wechseln und die Teile der Gesellschaft die beide Sprachen können, sind irgendwann genervt, weil sie alles doppelt hören.

 

Unter der Wahrung verschiedenster traditioneller Programmpunkte wie „Brot und Salz“, „Gorko“, „ Brautschuhversteigerung“ oder auch eines „Vater-Tochter-Tanzes“, gelingt es somit die Hochzeitsfeier modern und für alle anwesenden Gäste einmalig zu gestalten. Selbstverständlich sollte ein deutsch-sprachiger Moderator auf die Hilfe eines deutsch-russischen Hochzeits-DJs zurückgreifen, damit es am Abend zu Übersetzungen von einzelnen Wünschen oder Reden kommen kann und damit Gäste auch die Möglichkeit haben Wünsche und Anliegen auf russischer Sprache zu äußern und dafür einen benannten Ansprechpartner auf der Feier zu haben. Nach unserer Erfahrung ist eine Moderation auf akzentfreier deutscher oder akzentfreier russischer Sprache in Begleitung der passenden Hochzeitsband oder Hochzeits-DJ’s in den benannten Fällen einer Hochzeitsgesellschaft nicht nur förderlich, sondern in Anlehnung an die Zufriedenheit aller anwesenden Gäste essenziell wichtig und durch nichts zu ersetzen. Und sollten Gäste am Abend trotzdem etwas nicht verstehen, hat man den russisch sprachigen DJ dabei, der direkt als Dolmetscher fungieren und übersetzen kann